Bayerns Studie­ren­de sind tief enttäuscht und wütend über die schnel­le Kehrt­wen­de von Minis­ter­prä­si­dent Seehofer. Nach­dem Seehofer erst am Mitt­woch Studi­en­ge­büh­ren auf den Prüf­stand stel­len woll­te, ist er schon heute wieder einge­knickt. “Eine Drehung von zwei­mal 180 Grad inner­halb von 24 Stun­den – das ist nur noch unglaub­wür­dig. Leider wird sich der Minis­ter­prä­si­dent im Falle eines Fest­hal­tens an den Gebüh­ren nun wieder gegen die Studie­ren­den und Bayerns Zukunft posi­tio­nie­ren. Wir erwar­ten, dass die Staats­re­gie­rung sich nun endlich wieder ernst­haft mit den Studi­en­ge­büh­ren ausein­an­der setzt” erklärt Chris­ti­an Zwan­zi­ger, Spre­cher der Landes-ASten-Konfe­­renz Bayern.

Die baye­ri­schen Studie­ren­den­ver­tre­tun­gen halten an der Forde­rung die Gebüh­ren wieder abzu­schaf­fen fest. “Wir laden Poli­ti­ke­rin­nen und Poli­ti­ker aller Frak­tio­nen, die die Unge­rech­tig­keit und Unsin­nig­keit der Studi­en­ge­büh­ren erkannt haben, ein, mit uns in einen Dialog zu treten. Ziel dieses Dialogs muss ein auch für die Hoch­schu­len Bayerns trag­ba­res Ausstiegs­sze­na­rio sein.” so Zwan­zi­ger weiter.

Die Landes-ASten-Konfe­­renz hatte eine solche Einla­dung zum Dialog bereits im Nach­gang der Land­tags­wah­len in Baden-Würt­­te­m­­berg an alle Mitglie­der des Land­ta­ges und des Kabi­netts gerich­tet. Dass nun Miri­am Gruß, Gene­ral­se­kre­tä­rin der FDP, von Seiten der eige­nen Land­tags­frak­ti­on der Rück­tritt nahe gelegt wird, weil sie die Abschaf­fung der Gebüh­ren anstrebt, ist kontra­pro­duk­tiv und rück­wärts­ge­wandt. “Studi­en­ge­büh­ren sind ein ideo­lo­gisch über­hol­tes Modell – das muss auch die gesam­te baye­ri­sche Staats­re­gie­rung endlich erken­nen”, betont Zwanziger.

“Wir sind gespannt auf die Entwick­lun­gen der nächs­ten Tage. Alle Kräf­te, die sich gegen Studi­en­ge­büh­ren und für eine Ausfi­nan­zie­rung der Hoch­schu­len einset­zen, haben die volle Unter­stüt­zung der baye­ri­schen Studie­ren­den” so Zwan­zi­ger abschließend.

Die Landes-ASten-Konfe­­renz (LAK), der Zusam­men­schluss baye­ri­scher Studie­ren­den­ver­tre­tun­gen, tagt etwa einmal im Monat, um sich über hoch­schul­po­li­ti­sche Themen abzu­stim­men und vertritt die Inter­es­sen und Belan­ge der baye­ri­schen Studie­ren­den, beispiels­wei­se gegen­über dem Wissen­schafts­mi­nis­te­ri­um und Hochschulverbänden.

Pres­se­mit­tei­lung

Landes-ASten-Konfe­renz Bayern
c/o Studie­ren­den­ver­tre­tung der LMU
Leopold­stra­ße 15
80802 München