Warning: Attempt to read property "post_type" on string in /homepages/46/d4296218158/htdocs/lak/wp-content/plugins/acf-frontend-form-element/main/frontend/forms/classes/form-display.php on line 70

Neu gewähl­ter Spre­cher nimmt seine Arbeit auf

Constan­tin Pitt­ruff über­nimmt zum heuti­gen 1. April 2017 die Nach­fol­ge von Jule Klein, Markus Mieß­lin­ger und Sebas­ti­an Ihle als Spre­che­rIn­nen der baye­ri­schen Studie­ren­den­ver­tre­tung. Der 25-Jähri­­ge studiert Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen an der Hoch­schu­le München. „Auf die neue Aufga­be bin ich sehr gespannt und freue mich ganz beson­ders auf den inten­si­ven Austausch und die Zusam­men­ar­beit mit den Dele­gier­ten der baye­ri­schen Hoch­schu­len“, erklärt Pittruff.

In seiner Amts­zeit will Pitt­ruff die Landes-ASten-Konfe­­renz in ihrer Arbeits­wei­se und Schlag­kraft auf ein neues Level heben. „Um unse­re Rolle weiter­zu­ent­wi­ckeln, ist es unser wesent­li­ches Ziel, die aktu­el­len Debat­ten der baye­ri­schen Hoch­schul­po­li­tik maßgeb­lich mitzu­ge­stal­ten, neue Debat­ten anzu­sto­ßen, und so unse­re Posi­ti­on als Sprach­rohr der Studie­ren­den Bayerns weiter auszu­bau­en“, sagt Pitt­ruff zum Amts­an­tritt. „Ich sehe es dabei als meine Aufga­be an, den stän­di­gen Kontakt zu den Hoch­schu­len, zur Poli­tik sowie zur Pres­se zu halten.“

Die Landes-ASten-Konfe­­renz wurde in der letz­ten Amts­pe­ri­ode durch Jule Klein und Markus Mieß­lin­ger, beide Studie­ren­de an der Hoch­schu­le München, sowie den Passau­er Studen­ten Sebas­ti­an Ihle vertre­ten. In Gesprä­chen mit Abge­ord­ne­ten des Baye­ri­schen Land­tags, den Vertre­te­rIn­nen des Wissen­schafts­mi­nis­te­ri­ums sowie weite­ren Inter­es­sens­ver­tre­te­rIn­nen hoch­schul­po­li­ti­scher Insti­tu­tio­nen haben sie eine nach­hal­ti­ge Vernet­zung ermög­licht und viele der studen­ti­schen Forde­run­gen baye­ri­scher Hoch­schu­len und Univer­si­tä­ten vorangetrieben.

Neben Perso­nal­ent­schei­dun­gen hat die Landes-ASten-Konfe­­renz in den letz­ten Mona­ten auch poli­ti­sche Weichen­stel­lun­gen gesetzt; so befass­te sie sich unter ande­rem mit der Aufnahme
von Studie­ren­den in die Hoch­schul­lei­tung, der Ermög­li­chung von Online-Wahlen an Hoch­schu­len, der Refor­mie­rung des Urhe­ber­rechts im Bildungs­sek­tor und der Novel­lie­rung des Baye­ri­schen Hoch­schul­ge­set­zes. Jeden Monat tref­fen sich die studen­ti­schen Dele­gier­ten der Hoch­schu­len, um über aktu­el­le Themen in der landes- und bundes­wei­ten Hoch­schul­po­li­tik zu debattieren.

Mit über 380.000 Studie­ren­den und 50 Hoch­schu­len ist Bayern zweit­größ­ter Bildungs­stand­ort Deutsch­lands. „Umso wich­ti­ger ist es, dass die Stim­me der baye­ri­schen Studie­ren­den auch ange­mes­sen gehört wird“, so Pitt­ruff. „Es liegt nun an uns, in den kommen­den Mona­ten Haltung zu bewah­ren – egal ob zu neuen Themen wie dem Burka­ver­bot für Studie­ren­de, oder auch unse­rer lang­jäh­ri­gen Forde­rung nach der Wieder­ein­füh­rung der verfass­ten Studierendenschaft.“

Pres­se­mit­tei­lung

Landes-ASten-Konfe­renz Bayern
c/o Studie­ren­den­ver­tre­tung der LMU
Leopold­stra­ße 15
80802 München