Peti­ti­on der Studie­ren­den­ver­bän­de erreicht Quorum von 50.000 Unterschriften

Die Peti­ti­on „Sofort­hil­fe für Studie­ren­de JETZT“ hat die ange­streb­ten 50.000 Unter­schrif­ten über­schrit­ten. Tausen­de Studie­ren­de fordern eine unkom­pli­zier­te staat­li­che Unter­stüt­zung in Form eines Nothil­fe­fonds, um ihren aktu­el­len Einbruch der eige­nen Studi­en­fi­nan­zie­rung aufzufangen.

Katrin Löge­ring, Koor­di­na­to­rin des Landes-ASten-Tref­­fens NRW:

„Viel zu spät wurde von poli­ti­scher Seite verstan­den, dass viele Studie­ren­de aktu­ell vor der Frage stehen, wie sie jetzt ihr Leben finan­zie­ren sollen. Wir brau­chen im April 2020 hier sofort umsetz­ba­re Lösungs­an­ge­bo­te. Die bislang vorge­se­he­nen Ände­run­gen beim BAföG reichen bei weitem nicht aus. Nur 12 Prozent der Studie­ren­den bezie­hen über­haupt Leis­tun­gen nach dem BAföG, von diesen sind nur weni­ge von den Ände­run­gen zum Zuver­dienst betrof­fen. Die große Masse der Studie­ren­den steht vor der Frage, wie sie Miete, Inter­net und Nahrung jetzt zahlen soll. Studie­ren­de sind durch die unsi­che­re Situa­ti­on zum Studi­en­ver­lauf im Sommer­se­mes­ter und der Pande­mie­kri­se bereits genug belas­tet. Sie soll­ten wenigs­tens Sicher­heit für ihre Finan­zie­rung bekommen! “

Stephan Buch­ber­ger, Koor­di­na­tor der Landes-ASten-Konfe­­renz Niedersachsen:

„Zwei Drit­tel der Studie­ren­den arbei­ten neben dem Studi­um. Wenn von diesen auch nur die Hälf­te gera­de ihren Neben­job verlo­ren hat, betrifft die Studi­en­fi­nan­zie­rungs­fra­ge knapp 800.000 Studie­ren­de. Nicht alle können durch sich neu eröff­nen­de Jobmög­lich­kei­ten aufge­fan­gen werden. 18.000 Kommen­ta­re der Peti­ti­on “Sofort­hil­fe für Studie­ren­de JETZT!” bele­gen die Dring­lich­keit der Situation.“

Maxi­mi­li­an Frank, Spre­cher der Landes-ASten-Konfe­­renz Bayern:

„Wir begrü­ßen, dass die ersten Bundes­län­der unse­re Idee aufge­grif­fen haben und über die Studie­ren­den­wer­ke eige­ne Hilfs­fonds aufge­legt haben. Diese sind aber wie am Beispiel Berlin zu sehen, schnell erschöpft. Es ist daher erfreu­lich, dass Frau Karli­c­zek derweil die Notwen­dig­keit einer unbü­ro­kra­ti­schen Sofort­hil­fe verstan­den hat. Zins­lo­se Darle­hen sind in letz­ter Konse­quenz aber immer noch Darle­hen und Studie­ren­de schre­cken vor der Aufnah­me von Kredi­ten zurück. Im Falle der Bedürf­tig­keit müssen daher an Studie­ren­de Zuschüs­se ausge­zahlt werden. Zuschüs­se erfor­dern einen deut­lich gerin­ge­ren Verwal­tungs­auf­wand, nicht nur bei der Prüfung der Berech­ti­gung, sondern auch bei der Rückabwicklung.“

Lukas Eichin­ger, Spre­cher der Konfe­renz Säch­si­scher Studierendenschaften:

„Die Diskus­si­on zur Ausge­stal­tung muss in eine klare Zustän­dig­keits­ver­tei­lung zwischen Bund und Ländern münden. Wir brau­chen eine einheit­li­che Lösung für alle Bundes­län­der, welche schnell und unbü­ro­kra­tisch Studie­ren­den in Not die Finan­zie­rungs­grund­la­ge sichert. Der Bund hat die Aufga­be der Studi­en­fi­nan­zie­rung, das BMBF ist in der Pflicht, eine schnell umsetz­ba­re Lösung vorzu­le­gen. Es ist eine mora­li­sche Pflicht, Studie­ren­de nicht schlech­ter zu stel­len als ande­re gesell­schaft­li­che Grup­pen. Und dies bedeu­tet, dass es Zuschüs­se geben muss.“

Die Abge­ord­ne­ten des Bundes­tags im Ausschuss für Bildung, Forschung und Tech­nik­fol­gen­ab­schät­zung wurden am Frei­tag, dem 10.04., zur Stel­lung­nah­me aufge­for­dert, welche online abge­ru­fen werden können: https://​www​.open​pe​ti​ti​on​.de/​p​e​t​i​t​i​o​n​/​s​t​e​l​l​u​n​g​n​a​h​m​e​/​s​o​f​o​r​t​h​i​l​f​e​–​f​u​e​r​–​s​t​u​d​i​e​r​e​n​d​e​–​j​e​tzt

Link zur Bünd­nis­home­page: https://​studi​-sofort​hil​fe​-coro​na​.org

Kontak­te für Rückfragen:

Landes-ASten-Konfe­­renz Bayern: Maxi­mi­li­an Frank | sekretariat@lak-bayern.de | 017632823525
Landes-ASten-Tref­­fen NRW: Katrin Löge­ring | koordination@latnrw.de | 0151 28799009
Konfe­renz Säch­si­scher Studie­ren­den­schaf­ten: Lasse Emken | lasse.emcken@kss-sachsen.de | 0157 88360402
Landes-ASten-Konfe­­renz Nieder­sach­sen: Stephan Buch­ber­ger | koordination@lak-niedersachsen.de | 0176 70808414

Pres­se­mit­tei­lung

Landes-ASten-Konfe­renz Bayern
c/o Studie­ren­den­ver­tre­tung der LMU
Leopold­stra­ße 15
80802 München