Warning: Attempt to read property "post_type" on string in /homepages/46/d4296218158/htdocs/lak/wp-content/plugins/acf-frontend-form-element/main/frontend/forms/classes/form-display.php on line 70

Ein großer Schritt für die Bildungs­ge­rech­tig­keit und Mobi­li­tät von morgen

Es ist gesche­hen, seit vielen Jahren kämp­fen studen­ti­sche Vertre­tun­gen und Verbän­de in Bayern für eine bezahl­ba­re Mobi­li­tät. Im Land­tags­wahl­kampf 2018 wurde von der CSU ein 365€ Ticket auch für Studie­ren­de bereits verspro­chen, in den Koali­ti­ons­ver­trag hat es die Grup­pe der Studie­ren­den aber nicht geschafft. Nun trägt die Klau­sur­ta­gung der CSU auf Klos­ter Banz erfreu­li­che Früch­te:  Das 29€-Ticket kommt für alle Studie­ren­den und Auszu­bil­den­de in Bayern ab Okto­ber 2023 [1]. Damit wird auch eine große Forde­rung der Baye­ri­schen Landes­stu­die­ren­den­ver­tre­tung erfüllt [2].

“Das ist eine groß­ar­ti­ge Neuig­keit und für hundert­tau­sen­de Studie­ren­de in Bayern eine große Entlas­tung. Zuletzt sind die Prei­se für Semes­ter­ti­ckets in den großen Ballungs­räu­men auf bis zu 50€ im Monat gestie­gen. Das hat jetzt ein Ende.”, freut sich Lena Härtl, Spre­che­rin der Baye­ri­schen Landesstudierendenvertretung.

 

“Dieses Ticket bricht auch den großen Tarif­dschun­gel in Bayern auf. Viele Semes­ter­ti­ckets verhan­deln teil­wei­se jähr­lich, ob einzel­ne Bahn­stre­cken mit aufge­nom­men werden. Das alles bindet Ressour­cen von Studie­ren­den, Studie­ren­den­wer­ken und Verkehrs­ver­bün­den, die jetzt sinn­vol­ler einge­setzt werden können.”, erläu­tert Johan­na Weid­lich, Spre­che­rin der Baye­ri­schen Landesstudierendenvertretung.

Das Ticket kann sowohl die Wohnungs­si­tua­ti­on in den Ballungs­räu­men entspan­nen, als auch klei­ne­re Hoch­schul­stand­or­te attrak­ti­ver machen. Die Baye­ri­sche Landes­stu­die­ren­den­ver­tre­tung fordert die Landes­re­gie­rung auf, auch entspre­chen­de Mittel für den Ausbau des ÖPNVs vor allem im länd­li­chen Raum zur Verfü­gung zu stel­len. Schließ­lich belegt Bayern den vorletz­ten Platz aller Bundes­län­der bei der Erreich­bar­keit von Bus und Bahn, wie mehre­re Analy­sen der Alli­anz pro Schie­ne zeigen [3].

“Das klare Bekennt­nis der baye­ri­schen Staats­re­gie­rung ist rich­tig und wich­tig. Es ist ein Bekennt­nis zu studen­ti­scher und umwelt­freund­li­cher Mobi­li­tät. Wich­tig ist jetzt, dass die genau­en Rahmen­be­din­gun­gen gut ausdif­fe­ren­ziert werden. Wich­ti­ge Frage­stel­lun­gen wie die Anre­chen­bar­keit an bestehen­de Semes­ter­ti­ckets oder die genaue Umset­zung mit den Verkehrs­ver­bün­den und Studie­ren­den­wer­ken sind nach wie vor offen.”, betont Tors­ten Utz, Spre­cher der Baye­ri­schen Landesstudierendenvertretung.

Die Baye­ri­sche Landes­stu­die­ren­den­ver­tre­tung wird diese Themen weiter­ver­fol­gen und sich inten­siv mit der konkre­ten Umset­zung beschäftigen.

 


[1]‌‌ https://​www​.merkur​.de/​b​a​y​e​r​n​/​l​e​h​r​e​r​–​p​f​l​e​g​e​–​2​9​–​e​u​r​o​–​t​i​c​k​e​t​–​s​o​e​d​e​r​s​–​w​a​h​l​v​e​r​s​p​r​e​c​h​e​n​–​z​r​–​9​2​0​3​4​6​8​5​.​h​tml [2] https://​www​.lak​.bayern/​2​0​2​2​/​1​0​/​3​0​/​2​9​e​–​t​i​c​k​et/ [3] www​.alli​anz​-pro​-schie​ne​.de/​p​r​e​s​s​e​/​p​r​e​s​s​e​m​i​t​t​e​i​l​u​n​g​e​n​/​b​a​y​e​r​n​–​u​n​d​–​m​e​c​k​l​e​n​b​u​r​g​–​s​i​n​d​–​s​c​h​l​u​s​s​l​i​c​h​t​e​r​–​b​e​i​–​d​e​r​–​e​r​r​e​i​c​h​b​a​r​k​e​i​t​–​v​o​n​–​b​u​s​–​u​n​d​–​b​a​hn/

 

 

Pres­se­mit­tei­lung

Landes-ASten-Konfe­renz Bayern
c/o Studie­ren­den­ver­tre­tung der LMU
Leopold­stra­ße 15
80802 München