Daten­schutz

Wir haben diese Daten­schutz­er­klä­rung (Fassung 23.04.2020–311171644) verfasst, um Ihnen gemäß der Vorga­ben der Daten­­schutz-Grun­d­­ver­­or­d­­nung (EU) 2016/679 zu erklä­ren, welche Infor­ma­tio­nen wir sammeln, wie wir Daten verwen­den und welche Entschei­dungs­mög­lich­kei­ten Sie als Besu­cher dieser Websei­te haben.

Leider liegt es in der Natur der Sache, dass diese Erklä­run­gen sehr tech­nisch klin­gen, wir haben uns bei der Erstel­lung jedoch bemüht die wich­tigs­ten Dinge so einfach und klar wie möglich zu beschreiben.

Auto­ma­ti­sche Datenspeicherung

Wenn Sie heut­zu­ta­ge Websei­ten besu­chen, werden gewis­se Infor­ma­tio­nen auto­ma­tisch erstellt und gespei­chert, so auch auf dieser Webseite.

Wenn Sie unse­re Websei­te so wie jetzt gera­de besu­chen, spei­chert unser Webser­ver (Compu­ter auf dem diese Websei­te gespei­chert ist) auto­ma­tisch Daten wie

  • die Adres­se (URL) der aufge­ru­fe­nen Webseite
  • Brow­ser und Browserversion
  • das verwen­de­te Betriebssystem
  • die Adres­se (URL) der zuvor besuch­ten Seite (Refer­rer URL)
  • den Host­na­me und die IP-Adres­­se des Geräts von welchem aus zuge­grif­fen wird
  • Datum und Uhrzeit

in Datei­en (Webs­er­­ver-Logfiles).

In der Regel werden Webs­er­­ver-Logfiles zwei Wochen gespei­chert und danach auto­ma­tisch gelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschlie­ßen, dass diese Daten beim Vorlie­gen von rechts­wid­ri­gem Verhal­ten einge­se­hen werden.

Cookies

Unse­re Website verwen­det HTTP-Cookies um nutzer­spe­zi­fi­sche Daten zu speichern.

Im Folgen­den erklä­ren wir, was Cookies sind und warum Sie genutzt werden, damit Sie die folgen­de Daten­schutz­er­klä­rung besser verstehen.

Was genau sind Cookies?

Immer wenn Sie durch das Inter­net surfen, verwen­den Sie einen Brow­ser. Bekann­te Brow­ser sind beispiels­wei­se Chro­me, Safa­ri, Fire­fox, Inter­net Explo­rer und Micro­soft Edge. Die meis­ten Websei­ten spei­chern klei­ne Text-Datei­en in Ihrem Brow­ser. Diese Datei­en nennt man Cookies.

Eines ist nicht von der Hand zu weisen: Cookies sind echt nütz­li­che Helfer­lein. Fast alle Websei­ten verwen­den Cookies. Genau­er gespro­chen sind es HTTP-Cookies, da es auch noch ande­re Cookies für ande­re Anwen­dungs­be­rei­che gibt. HTTP-Cookies sind klei­ne Datei­en, die von unse­rer Website auf Ihrem Compu­ter gespei­chert werden. Diese Cookie-Datei­en werden auto­ma­tisch im Cookie-Ordner, quasi dem “Hirn” Ihres Brow­sers, unter­ge­bracht. Ein Cookie besteht aus einem Namen und einem Wert. Bei der Defi­ni­ti­on eines Cookies müssen zusätz­lich ein oder mehre­re Attri­bu­te ange­ge­ben werden.

Cookies spei­chern gewis­se Nutzer­da­ten von Ihnen, wie beispiels­wei­se Spra­che oder persön­li­che Seiten­ein­stel­lun­gen. Wenn Sie unse­re Seite wieder aufru­fen, über­mit­telt Ihr Brow­ser die „user­be­zo­ge­nen“ Infor­ma­tio­nen an unse­re Seite zurück. Dank der Cookies weiß unse­re Website, wer Sie sind und bietet Ihnen Ihre gewohn­te Stan­dard­ein­stel­lung. In eini­gen Brow­sern hat jedes Cookie eine eige­ne Datei, in ande­ren wie beispiels­wei­se Fire­fox sind alle Cookies in einer einzi­gen Datei gespeichert.

Es gibt sowohl Erst­an­bie­ter Cookies als auch Drit­t­an­­bie­­ter-Cookies. Erst­an­­bie­­ter-Cookies werden direkt von unse­rer Seite erstellt, Drit­t­an­­bie­­ter-Cookies werden von Part­­ner-Webs­ei­­ten (z.B. Goog­le Analy­tics) erstellt. Jedes Cookie ist indi­vi­du­ell zu bewer­ten, da jedes Cookie ande­re Daten spei­chert. Auch die Ablauf­zeit eines Cookies vari­iert von ein paar Minu­ten bis hin zu ein paar Jahren. Cookies sind keine Soft­­wa­re-Program­­­me und enthal­ten keine Viren, Troja­ner oder ande­re „Schäd­lin­ge“. Cookies können auch nicht auf Infor­ma­tio­nen Ihres PCs zugreifen.

So können zum Beispiel Cookie-Daten aussehen:

  • Name: _ga
  • Ablauf­zeit: 2 Jahre
  • Verwen­dung: Unter­schei­dung der Webseitenbesucher
  • Beispiel­haf­ter Wert: GA1.2.1326744211.152311171644

Ein Brow­ser soll­te folgen­de Mindest­grö­ßen unterstützen:

  • Ein Cookie soll mindes­tens 4096 Bytes enthal­ten können
  • Pro Domain sollen mindes­tens 50 Cookies gespei­chert werden können
  • Insge­samt sollen mindes­tens 3000 Cookies gespei­chert werden können
Welche Arten von Cookies gibt es?

Die Frage welche Cookies wir im Spezi­el­len verwen­den, hängt von den verwen­de­ten Diens­ten ab und wird in der folgen­den Abschnit­ten der Daten­schutz­er­klä­rung geklärt. An dieser Stel­le möch­ten wir kurz auf die verschie­de­nen Arten von HTTP-Cookies eingehen.

Man kann 4 Arten von Cookies unterscheiden:

Unbe­dingt notwen­di­ge Cookies

Diese Cookies sind nötig, um grund­le­gen­de Funk­tio­nen der Website sicher­zu­stel­len. Zum Beispiel braucht es diese Cookies, wenn ein User ein Produkt in den Waren­korb legt, dann auf ande­ren Seiten weiter­surft und später erst zur Kasse geht. Durch diese Cookies wird der Waren­korb nicht gelöscht, selbst wenn der User sein Brow­ser­fens­ter schließt.

Funk­tio­nel­le Cookies

Diese Cookies sammeln Infos über das User­ver­hal­ten und ob der User etwai­ge Fehler­mel­dun­gen bekommt. Zudem werden mithil­fe dieser Cookies auch die Lade­zeit und das Verhal­ten der Website bei verschie­de­nen Brow­sern gemessen.

Ziel­ori­en­tier­te Cookies

Diese Cookies sorgen für eine besse­re Nutzer­freund­lich­keit. Beispiels­wei­se werden einge­ge­be­ne Stand­or­te, Schrift­grö­ßen oder Formu­lar­da­ten gespeichert.

Werbe-Cookies

Diese Cookies werden auch Targe­­ting-Cookies genannt. Sie dienen dazu dem User indi­vi­du­ell ange­pass­te Werbung zu liefern. Das kann sehr prak­tisch, aber auch sehr nervig sein.

Übli­cher­wei­se werden Sie beim erst­ma­li­gen Besuch einer Websei­te gefragt, welche dieser Cookie­ar­ten Sie zulas­sen möch­ten. Und natür­lich wird diese Entschei­dung auch in einem Cookie gespeichert.

Wie kann ich Cookies löschen?

Wie und ob Sie Cookies verwen­den wollen, entschei­den Sie selbst. Unab­hän­gig von welchem Service oder welcher Website die Cookies stam­men, haben Sie immer die Möglich­keit Cookies zu löschen, nur teil­wei­se zuzu­las­sen oder zu deak­ti­vie­ren. Zum Beispiel können Sie Cookies von Dritt­an­bie­tern blockie­ren, aber alle ande­ren Cookies zulassen.

Wenn Sie fest­stel­len möch­ten, welche Cookies in Ihrem Brow­ser gespei­chert wurden, wenn Sie Cookie-Einstel­­lun­­­gen ändern oder löschen wollen, können Sie dies in Ihren Brow­­ser-Einstel­­lun­­­gen finden:

Chro­me: Cookies in Chro­me löschen, akti­vie­ren und verwalten

Safa­ri: Verwal­ten von Cookies und Website­da­ten mit Safari

Fire­fox: Cookies löschen, um Daten zu entfer­nen, die Websites auf Ihrem Compu­ter abge­legt haben

Inter­net Explo­rer: Löschen und Verwal­ten von Cookies

Micro­soft Edge: Löschen und Verwal­ten von Cookies

Falls Sie grund­sätz­lich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Brow­ser so einrich­ten, dass er Sie immer infor­miert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzel­nen Cookie entschei­den, ob Sie das Cookie erlau­ben oder nicht. Die Vorgangs­wei­se ist je nach Brow­ser verschie­den. Am besten ist es Sie suchen die Anlei­tung in Goog­le mit dem Such­be­griff “Cookies löschen Chro­me” oder “Cookies deak­ti­vie­ren Chro­me” im Falle eines Chro­me Brow­sers oder tauschen das Wort “Chro­me” gegen den Namen Ihres Brow­sers, z.B. Edge, Fire­fox, Safa­ri aus.

Wie sieht es mit meinem Daten­schutz aus?

Seit 2009 gibt es die soge­nann­ten „Cookie-Rich­t­­li­­ni­en“. Darin ist fest­ge­hal­ten, dass das Spei­chern von Cookies eine Einwil­li­gung des Website-Besu­chers (also von Ihnen) verlangt. Inner­halb der EU-Länder gibt es aller­dings noch sehr unter­schied­li­che Reak­tio­nen auf diese Richt­li­ni­en. In Deutsch­land wurden die Cookie-Rich­t­­li­­ni­en nicht als natio­na­les Recht umge­setzt. Statt­des­sen erfolg­te die Umset­zung dieser Richt­li­nie weit­ge­hend in § 15 Abs.3 des Tele­me­di­en­ge­set­zes (TMG).

Wenn Sie mehr über Cookies wissen möch­ten und vor tech­ni­schen Doku­men­ta­tio­nen nicht zurück­scheu­en, empfeh­len wir https://​tools​.ietf​.org/​h​t​m​l​/​r​f​c​6​265, dem Request for Comments der Inter­net Engi­nee­ring Task Force (IETF) namens “HTTP State Manage­ment Mechanism”.

Rech­te laut Datenschutzgrundverordnung

Ihnen stehen laut den Bestim­mun­gen der DSGVO grund­sätz­lich die folgen­de Rech­te zu:

  • Recht auf Berich­ti­gung (Arti­kel 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung („Recht auf Verges­sen­wer­den“) (Arti­kel 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung (Arti­kel 18 DSGVO)
  • Recht auf Benach­rich­ti­gung – Mittei­lungs­pflicht im Zusam­men­hang mit der Berich­ti­gung oder Löschung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten oder der Einschrän­kung der Verar­bei­tung (Arti­kel 19 DSGVO)
  • Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Arti­kel 20 DSGVO)
  • Wider­spruchs­recht (Arti­kel 21 DSGVO)
  • Recht, nicht einer ausschließ­lich auf einer auto­ma­ti­sier­ten Verar­bei­tung — einschließ­lich Profiling — beru­hen­den Entschei­dung unter­wor­fen zu werden (Arti­kel 22 DSGVO)

Wenn Sie glau­ben, dass die Verar­bei­tung Ihrer Daten gegen das Daten­schutz­recht verstößt oder Ihre daten­schutz­recht­li­chen Ansprü­che sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich an die Bundes­be­auf­trag­te für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit (BfDI) wenden.

Auswer­tung des Besucherverhaltens

In der folgen­den Daten­schutz­er­klä­rung infor­mie­ren wir Sie darüber, ob und wie wir Daten Ihres Besuchs dieser Website auswer­ten. Die Auswer­tung der gesam­mel­ten Daten erfolgt in der Regel anonym und wir können von Ihrem Verhal­ten auf dieser Website nicht auf Ihre Person schließen.

Mehr über Möglich­kei­ten dieser Auswer­tung der Besuchs­da­ten zu wider­spre­chen erfah­ren Sie in der folgen­den Datenschutzerklärung.

TLS-Verschlüs­­se­­lung mit https

Wir verwen­den https um Daten abhör­si­cher im Inter­net zu über­tra­gen (Daten­schutz durch Tech­nik­ge­stal­tung Arti­kel 25 Absatz 1 DSGVO). Durch den Einsatz von TLS (Trans­port Layer Secu­ri­ty), einem Verschlüs­se­lungs­pro­to­koll zur siche­ren Daten­über­tra­gung im Inter­net können wir den Schutz vertrau­li­cher Daten sicher­stel­len. Sie erken­nen die Benut­zung dieser Absi­che­rung der Daten­über­tra­gung am klei­nen Schloß­sym­bol links oben im Brow­ser und der Verwen­dung des Sche­mas https (anstatt http) als Teil unse­rer Internetadresse.

Einge­bet­te­te Social Media Elemen­te Datenschutzerklärung

Wir binden auf unse­rer Websei­te Elemen­te von Social Media Diens­ten ein um Bilder, Vide­os und Texte anzuzeigen.

Durch den Besuch von Seiten die diese Elemen­te darstel­len, werden Daten von Ihrem Brow­ser zum jewei­li­gen Social Media Dienst über­tra­gen und dort gespei­chert. Wir haben keinen Zugriff auf diese Daten.

Die folgen­den Links führen Sie zu den Seiten der jewei­li­gen Social Media Diens­te wo erklärt wird, wie diese mit Ihren Daten umgehen:

  • Insta­­gram-Daten­­schut­z­­rich­t­­li­­nie: https://​help​.insta​gram​.com/​5​1​9​5​2​2​1​2​5​1​0​7​875
  • Für YouTube gilt die Goog­le Daten­schutz­er­klä­rung: https://​poli​ci​es​.goog​le​.com/​p​r​i​v​a​c​y​?​h​l​=de
  • Face­­book-Daten­­rich­t­­li­­ne: https://​www​.face​book​.com/​a​b​o​u​t​/​p​r​i​v​acy
  • Twit­ter Daten­schutz­richt­li­nie: https://​twit​ter​.com/​d​e​/​p​r​i​v​acy

Insta­gram Datenschutzerklärung

Der für die Verar­bei­tung Verant­wort­li­che hat auf dieser Inter­net­sei­te Kompo­nen­ten des Diens­tes Insta­gram inte­griert. Insta­gram ist ein Dienst, der als audio­vi­su­el­le Platt­form zu quali­fi­zie­ren ist und den Nutzern das Teilen von Fotos und Vide­os und zudem eine Weiter­ver­brei­tung solcher Daten in ande­ren sozia­len Netz­wer­ken ermöglicht.

Betrei­ber­ge­sell­schaft der Diens­te von Insta­gram ist die Face­book Ireland Ltd., 4 Grand Canal Squa­re, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland.

Durch jeden Aufruf einer der Einzel­sei­ten dieser Inter­net­sei­te, die durch den für die Verar­bei­tung Verant­wort­li­chen betrie­ben wird und auf welcher eine Insta­­gram-Kompo­­nen­­te (Insta-Button) inte­griert wurde, wird der Inter­net­brow­ser auf dem infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen System der betrof­fe­nen Person auto­ma­tisch durch die jewei­li­ge Insta­­gram-Kompo­­nen­­te veran­lasst, eine Darstel­lung der entspre­chen­den Kompo­nen­te von Insta­gram herun­ter­zu­la­den. Im Rahmen dieses tech­ni­schen Verfah­rens erhält Insta­gram Kennt­nis darüber, welche konkre­te Unter­sei­te unse­rer Inter­net­sei­te durch die betrof­fe­ne Person besucht wird.

Sofern die betrof­fe­ne Person gleich­zei­tig bei Insta­gram einge­loggt ist, erkennt Insta­gram mit jedem Aufruf unse­rer Inter­net­sei­te durch die betrof­fe­ne Person und während der gesam­ten Dauer des jewei­li­gen Aufent­hal­tes auf unse­rer Inter­net­sei­te, welche konkre­te Unter­sei­te die betrof­fe­ne Person besucht. Diese Infor­ma­tio­nen werden durch die Insta­­gram-Kompo­­nen­­te gesam­melt und durch Insta­gram dem jewei­li­gen Insta­­gram-Account der betrof­fe­nen Person zuge­ord­net. Betä­tigt die betrof­fe­ne Person einen der auf unse­rer Inter­net­sei­te inte­grier­ten Insta­­gram-Buttons, werden die damit über­tra­ge­nen Daten und Infor­ma­tio­nen dem persön­li­chen Insta­­gram-Benut­­zer­­kon­­to der betrof­fe­nen Person zuge­ord­net und von Insta­gram gespei­chert und verarbeitet.

Insta­gram erhält über die Insta­­gram-Kompo­­nen­­te immer dann eine Infor­ma­ti­on darüber, dass die betrof­fe­ne Person unse­re Inter­net­sei­te besucht hat, wenn die betrof­fe­ne Person zum Zeit­punkt des Aufrufs unse­rer Inter­net­sei­te gleich­zei­tig bei Insta­gram einge­loggt ist; dies findet unab­hän­gig davon statt, ob die betrof­fe­ne Person die Insta­­gram-Kompo­­nen­­te anklickt oder nicht. Ist eine derar­ti­ge Über­mitt­lung dieser Infor­ma­tio­nen an Insta­gram von der betrof­fe­nen Person nicht gewollt, kann diese die Über­mitt­lung dadurch verhin­dern, dass sie sich vor einem Aufruf unse­rer Inter­net­sei­te aus ihrem Insta­­gram-Account ausloggt.

Weite­re Infor­ma­tio­nen und die gelten­den Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Insta­gram können unter https://​help​.insta​gram​.com/​1​5​5​8​3​3​7​0​7​9​0​0​388 und https://​www​.insta​gram​.com/​a​b​o​u​t​/​l​e​g​a​l​/​p​r​i​v​a​cy/ abge­ru­fen werden.

YouTube Daten­schutz­er­klä­rung

Wir haben auf unse­rer Website YouTube-Vide­os einge­baut. So können wir Ihnen inter­es­san­te Vide­os direkt auf unse­rer Seite präsen­tie­ren. YouTube ist ein Video­por­tal, das seit 2006 eine Toch­ter­fir­ma von Goog­le ist. Betrie­ben wird das Video­por­tal durch YouTube, LLC, 901 Cher­ry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie auf unse­rer Website eine Seite aufru­fen, die ein YouTube-Video einge­bet­tet hat, verbin­det sich Ihr Brow­ser auto­ma­tisch mit den Servern von YouTube bzw. Goog­le. Dabei werden (je nach Einstel­lun­gen) verschie­de­ne Daten über­tra­gen. Für die gesam­te Daten­ver­ar­bei­tung im euro­päi­schen Raum ist Goog­le Ireland Limi­ted (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) verantwortlich.

Im Folgen­den wollen wir Ihnen genau­er erklä­ren, welche Daten verar­bei­tet werden, warum wir YouTube-Vide­os einge­bun­den haben und wie Sie Ihre Daten verwal­ten oder löschen können.

Was ist YouTube?

Auf YouTube können die User kosten­los Vide­os anse­hen, bewer­ten, kommen­tie­ren und selbst hoch­la­den. Über die letz­ten Jahre wurde YouTube zu einem der wich­tigs­ten Social-Media-Kanä­­le welt­weit. Damit wir Vide­os auf unse­rer Websei­te anzei­gen können, stellt YouTube einen Code­aus­schnitt zur Verfü­gung, den wir auf unse­rer Seite einge­baut haben.

Warum verwen­den wir YouTube-Vide­os auf unse­rer Webseite?

YouTube ist die Video­platt­form mit den meis­ten Besu­chern und dem besten Content. Wir sind bemüht, Ihnen die best­mög­li­che User-Erfah­­rung auf unse­rer Websei­te zu bieten. Und natür­lich dürfen inter­es­san­te Vide­os dabei nicht fehlen. Mithil­fe unse­rer einge­bet­te­ten Vide­os stel­len wir Ihnen neben unse­ren Texten und Bildern weite­ren hilf­rei­chen Content zur Verfü­gung. Zudem wird unse­re Websei­te auf der Goog­­le-Such­­ma­­schi­­ne durch die einge­bet­te­ten Vide­os leich­ter gefun­den. Auch wenn wir über Goog­le Ads Werbe­an­zei­gen schal­ten, kann Goog­le – dank der gesam­mel­ten Daten – diese Anzei­gen wirk­lich nur Menschen zeigen, die sich für unse­re Ange­bo­te interessieren.

Welche Daten werden von YouTube gespeichert?

Sobald Sie eine unse­rer Seiten besu­chen, die ein YouTube-Video einge­baut hat, setzt YouTube zumin­dest ein Cookie, das Ihre IP-Adres­­se und unse­re URL spei­chert. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Konto einge­loggt sind, kann YouTube Ihre Inter­ak­tio­nen auf unse­rer Websei­te meist mithil­fe von Cookies Ihrem Profil zuord­nen. Dazu zählen Daten wie Sitzungs­dau­er, Absprung­ra­te, unge­fäh­rer Stand­ort, tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen wie Brow­ser­typ, Bild­schirm­auf­lö­sung oder Ihr Inter­net­an­bie­ter. Weite­re Daten können Kontakt­da­ten, etwai­ge Bewer­tun­gen, das Teilen von Inhal­ten über Social Media oder das Hinzu­fü­gen zu Ihren Favo­ri­ten auf YouTube sein.

Wenn Sie nicht in einem Goog­­le-Konto oder einem Youtube-Konto ange­mel­det sind, spei­chert Goog­le Daten mit einer eindeu­ti­gen Kennung, die mit Ihrem Gerät, Brow­ser oder App verknüpft sind. So bleibt beispiels­wei­se Ihre bevor­zug­te Sprach­ein­stel­lung beibe­hal­ten. Aber viele Inter­ak­ti­ons­da­ten können nicht gespei­chert werden, da weni­ger Cookies gesetzt werden.

In der folgen­den Liste zeigen wir Cookies, die in einem Test im Brow­ser gesetzt wurden. Wir zeigen einer­seits Cookies, die ohne ange­mel­de­ten YouTube-Konto gesetzt werden. Ande­rer­seits zeigen wir Cookies, die mit ange­mel­de­tem Account gesetzt werden. Die Liste kann keinen Voll­stän­dig­keits­an­spruch erhe­ben, weil die User­da­ten immer von den Inter­ak­tio­nen auf YouTube abhängen.

Name: YSC
Wert: b9-CV6o­­jI5Y311171644‑1
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert eine eindeu­ti­ge ID, um Statis­ti­ken des gese­he­nen Vide­os zu speichern.
Ablauf­da­tum: nach Sitzungsende

Name: PREF
Wert: f1=50000000
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert eben­falls Ihre eindeu­ti­ge ID. Goog­le bekommt über PREF Statis­ti­ken, wie Sie YouTube-Vide­os auf unse­rer Websei­te verwenden.
Ablauf­da­tum: nach 8 Monaten

Name: GPS
Wert: 1
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie regis­triert Ihre eindeu­ti­ge ID auf mobi­len Gerä­ten, um den GPS-Stan­d­ort zu tracken.
Ablauf­da­tum: nach 30 Minuten

Name: VISITOR_INFO1_LIVE
Wert: 95Chz8bagyU
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie versucht die Band­brei­te des Users auf unse­ren Websei­ten (mit einge­bau­tem YouTube-Video) zu schätzen.
Ablauf­da­tum: nach 8 Monaten

Weite­re Cookies, die gesetzt werden, wenn Sie mit Ihrem YouTube-Konto ange­mel­det sind:

Name: APISID
Wert: zILlvClZ­SkqGs­­S­wI/AU1a­­ZI6HY7311171644-
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie wird verwen­det, um ein Profil über Ihre Inter­es­sen zu erstel­len. Genützt werden die Daten für perso­na­li­sier­te Werbeanzeigen.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: CONSENT
Wert: YES+AT.de+20150628–20‑0
Verwen­dungs­zweck: Das Cookie spei­chert den Status der Zustim­mung eines Users zur Nutzung unter­schied­li­cher Services von Goog­le. CONSENT dient auch der Sicher­heit, um User zu über­prü­fen und User­da­ten vor unbe­fug­ten Angrif­fen zu schützen.
Ablauf­da­tum: nach 19 Jahren

Name: HSID
Wert: AcRwpgUik9Dveht0I
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie wird verwen­det, um ein Profil über Ihre Inter­es­sen zu erstel­len. Diese Daten helfen perso­na­li­sier­te Werbung anzei­gen zu können.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: LOGIN_INFO
Wert: AFmmF2swRQIhALl6aL…
Verwen­dungs­zweck: In diesem Cookie werden Infor­ma­tio­nen über Ihre Login-Daten gespeichert.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: SAPISID
Wert: 7oaPxoG-pZsJu­uF5/A­­nU­d­­DU­Is­­J9i­­J­­z2vdM
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie funk­tio­niert, indem es Ihren Brow­ser und Ihr Gerät eindeu­tig iden­ti­fi­ziert. Es wird verwen­det, um ein Profil über Ihre Inter­es­sen zu erstellen.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: SID
Wert: oQfNKjAsI311171644-
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie spei­chert Ihre Goog­­le-Konto-ID und Ihren letz­ten Anmel­de­zeit­punkt in digi­tal signier­ter und verschlüs­sel­ter Form.
Ablauf­da­tum: nach 2 Jahren

Name: SIDCC
Wert: AN0-TYuqub2JOcDTyL
Verwen­dungs­zweck: Dieses Cookie spei­chert Infor­ma­tio­nen, wie Sie die Websei­te nutzen und welche Werbung Sie vor dem Besuch auf unse­rer Seite mögli­cher­wei­se gese­hen haben.
Ablauf­da­tum: nach 3 Monaten

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Die Daten, die YouTube von Ihnen erhält und verar­bei­tet werden auf den Goog­­le-Servern gespei­chert. Die meis­ten dieser Server befin­den sich in Ameri­ka. Unter https://​www​.goog​le​.com/​a​b​o​u​t​/​d​a​t​a​c​e​n​t​e​r​s​/​i​n​s​i​d​e​/​l​o​c​a​t​i​o​n​s​/​?​h​l​=de sehen Sie genau wo sich die Goog­­le-Rechen­­­zen­­tren befin­den. Ihre Daten sind auf den Servern verteilt. So sind die Daten schnel­ler abruf­bar und vor Mani­pu­la­ti­on besser geschützt.

Die erho­be­nen Daten spei­chert Goog­le unter­schied­lich lang. Manche Daten können Sie jeder­zeit löschen, ande­re werden auto­ma­tisch nach einer begrenz­ten Zeit gelöscht und wieder ande­re werden von Goog­le über länge­re Zeit gespei­chert. Eini­ge Daten (wie Elemen­te aus „Meine Akti­vi­tät“, Fotos oder Doku­men­te, Produk­te), die in Ihrem Goog­­le-Konto gespei­chert sind, blei­ben so lange gespei­chert, bis Sie sie löschen. Auch wenn Sie nicht in einem Goog­­le-Konto ange­mel­det sind, können Sie eini­ge Daten, die mit Ihrem Gerät, Brow­ser oder App verknüpft sind, löschen.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Daten­spei­che­rung verhindern?

Grund­sätz­lich können Sie Daten im Goog­le Konto manu­ell löschen. Mit der 2019 einge­führ­ten auto­ma­ti­sche Lösch­funk­ti­on von Stan­d­ort- und Akti­vi­täts­da­ten werden Infor­ma­tio­nen abhän­gig von Ihrer Entschei­dung – entwe­der 3 oder 18 Mona­te gespei­chert und dann gelöscht.

Unab­hän­gig, ob Sie ein Goog­­le-Konto haben oder nicht, können Sie Ihren Brow­ser so konfi­gu­rie­ren, dass Cookies von Goog­le gelöscht bzw. deak­ti­viert werden. Je nach dem welchen Brow­ser Sie verwen­den, funk­tio­niert dies auf unter­schied­li­che Art und Weise. Die folgen­den Anlei­tun­gen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Brow­ser verwalten:

Chro­me: Cookies in Chro­me löschen, akti­vie­ren und verwalten

Safa­ri: Verwal­ten von Cookies und Website­da­ten mit Safari

Fire­fox: Cookies löschen, um Daten zu entfer­nen, die Websites auf Ihrem Compu­ter abge­legt haben

Inter­net Explo­rer: Löschen und Verwal­ten von Cookies

Micro­soft Edge: Löschen und Verwal­ten von Cookies

Falls Sie grund­sätz­lich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Brow­ser so einrich­ten, dass er Sie immer infor­miert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzel­nen Cookie entschei­den, ob Sie es erlau­ben oder nicht. Da YouTube ein Toch­ter­un­ter­neh­men von Goog­le ist, gibt es eine gemein­sa­me Daten­schutz­er­klä­rung. Wenn Sie mehr über den Umgang mit Ihren Daten erfah­ren wollen, empfeh­len wir Ihnen die Daten­schutz­er­klä­rung unter https://​poli​ci​es​.goog​le​.com/​p​r​i​v​a​c​y​?​h​l​=de.

Quel­le: Erstellt mit dem Daten­schutz Gene­ra­tor von AdSimp­le in Koope­ra­ti­on mit bauen​wir​.de